Jump to content
Tactical Stealth Squad
joker7

[19.01.2019] Co25 OpSandcastle by TacNet

Recommended Posts

co25 "OpSandcastle"


Dies ist eine RP-Mission, die Interaktion mit anderen Spielern steht hier im Vordergrund.


Slotlist Link: https://slotlist.info/missions/tacnet-co25-opsandcastle
Datum: Samstag, der 19.01.2018
Missionsbeginn - Missionsende: 1900 Uhr ca. 2400 Uhr
Teamspeak: tactical-network.de
Mission: "OpSandcastle"
Benötigtes Spiel: ArmA III, Apex
Benötigte Mods: Im TacNet-Modpaket enthalten;
Main Repository: http://www.Tactical-Network.de/Downloads/A3Repo/.a3s/autoconfig
Optionals Repository: https://www.tactical-network.de/Downloads/TacNet_Optionals/.a3s/autoconfig (Nur @reshmaan TacNet Edit)

Unser Modpaket:
http://www.tactical-network.de/smf/index.php?topic=270.0 // Keine eigenen Schlüssel oA. Gleiche Versionen können mitgeladen werden. Nicht die Kompatibilitätsdateiein vergessen!

TacNet-Modstring: mod=@TacNet_Mods;@TSS_HCF_Headless;@RHSAFRF;@CBA_A3;@ace;@RHSUSAF;@ProjectOPFOR;@tfar;@reshmaan TacNet Edit;@TacNet_Equipment;@MCC Sandbox 4 - Mission Making The Easy Way;@CUP Terrains Core;@CUP Terrains - Maps;@Isla Duala;


Aktuelle Situation: 
(Takistan, Provinz Reshmann 02 1245 D* Apr 15) 
 
Vor gut zwei Monaten haben die NATO Streitkräfte unter Führung der USA den machthungrigen Diktator Sabber Al Raudi, 
durch eine koordinierte, militärische Aktion von seinem Thron gestoßen. 
Seit diesem Zeitpunkt ist er auf der Flucht. Es wird vermutet, dass er sich immer noch im Land aufhält und bei einem seiner ehemaligen Militärberater Schutz sucht. Es sollte klar sein, dass Al Raudi lebend gefasst ist.  
Sabber Al Raudi wird mit den Giftgasanschlägen auf der griechischen Insel Altis und in United Sahrani in Verbindung gebracht, deshalb gehen die Vereinten Nationen davon aus, das es in Takistan Produktionsstätten oder noch Lager von Massenvernichtungswaffen geben muss. 

Nach der Niederlage der Takistani National Armee (TNA) und deren Kapitulation wurde der Regierungsapparat von Al Raudi entmachtet und alle Mitglieder werden vor den Internationalen Gerichtshof in Den Haag (Niederlande) gestellt. Leider sind den Sicherheitskräften einige Mitglieder entflohen. 

Eine Übergangsregierung verwaltet nun das Land und hat mit Hilfe der NATO-Streitkräfte angefangen Polizeikräfte (Takistani National Police (TNP)) auszubilden. 
Diese sind nicht nur schlecht organisiert, sondern auf Grund der fehlenden Mannstärke wird das Auswahlverfahren sehr spartanisch gehalten. 
Die TNA ist von der Übergangsregierung mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden, weshalb diese Soldaten nicht, unter der Übergangsregierung, Polizei spielen wollen.

Die NATO wird in Takistan vor eine nicht unbekannte Aufgabe gestellt. Die Angriffsarmeen müssen jetzt wieder einmal polizeiliche Aufgaben übernehmen und eine endgültige Regierungsbildung unterstützen. 

Im ganzen Land gibt es kaum Infrastruktur, wenig Bildungseinrichtungen und kaum medizinische Versorgung. Außerdem sind in der Provinz Reshmann immer noch viele nicht detonierte Fliegerbomben und Mörsergranaten zu finden. Diese werden von der unwissenden Bevölkerung sogar zum Haus- und Brückenbau eingesetzt.  

Um die Lage auch weiterhin unter Kontrolle zu haben, werden in den verschiedenen Provinzen sogenannte „grüne Zonen“ (GREEN ZONE) eingerichtet in denen es nur der TNP und den NATO-Streitkräften erlaubt ist Waffen zutragen. Diese Bereiche sollen nach und nach immer mehr ausgedehnt werden. Aber wie schon bekannt ist, dauert dieses Vorhaben seine Zeit. ….. 
 
 
Feindlage: 
 
Zu diesem Zeitpunkt sind keine feindlichen Gruppierungen bekannt. 
Aufgrund der vielen Munitions- und Sprengstofffunde ist die Minenlage als kritisch einzuschätzen. 
 
 
Zivile Lage: 
 
Das Erscheinen von NATO-Kräften wird in den meisten Fällen akzeptiert. Derzeitig sind uns nur kleinere Auseinandersetzungen mit der Bevölkerung bekannt, die auf die Arbeitslosigkeit zurück zuführen sind. 
 
 
Eigene Lage: 
 
Teile des  1. Zuges der „10th Mt Div“ sind auf dem GHUFRAN AIRPORT stationiert.  
Die verschiedene Bataillonsteile wechseln sich im Schichtbetrieb in der Flughafensicherung und den schon aufgebauten GREEN ZONE Checkpoints ab. Es passen derzeitig nur einzelne Gruppen in die Checkpoints. Dies ermöglicht das Kräfteschonende Arbeiten. 
Der 3.Zug (bei CP MILLER und CP PAPST BLUE) hat mit der Errichtung der GREEN ZONE begonnen. Der 2.Zug betreibt den Übergangs-CP BARLEY WINE mit einer minimalen Besetzung. 
Es werden durch Teile des „1st Squadron 71st Cavalry Regiment“ die weiteren Positionen für Checkpoints erkundet.
Alle weiteren Teile der Kompanie erwarten Ihre Befehle für die Besetzung der entsprechenden Checkpoints ANCHOR PORTER, ALE, HEINIKEN, BECKS und OATMEAL STOUT.  
 
 
Auftrag: 
 
Um den Ausbau der GREEN ZONE voranzutreiben, werden Sie am 03 0530 D* Apr 15 mit Teile des „7th Brigade Engineer Battalion“ einen Checkpoint nördlich der Stadt JABIRAH entlang der Nord/Süd Koordinate 137 errichten. 
Die Pionierkräfte sollten die Aufbauarbeiten bis spätestens 03 1500 D* Apr 15 abgeschlossen haben. Danach wird der Versorgungsbetrieb durch diese gewährleistet. 
Sie werden die Aufbauarbeiten schützen und die uneingeschränkte Befahrbarkeit der MSR nach JABIRAH gewährleisten. 
 
Anschließend beginnt der Checkpoint Betrieb. 
Dieser wird im Schichtbetrieb durchgeführt. Die Ablösung erfolgt nach 24h, durch Teile des 4. Zuges. 
 
Nach Abschluss der Aufbauarbeiten ist Gesprächsaufklärung in dem Dorf DAHAB durchzuführen.  
Außerdem sind Hilfegesuche der Bevölkerung möglichst nachzugehen. Hierbei ist mit TOC nach eigenem ermessen Rücksprache zu halten.


Slotliste:

https://slotlist.info/missions/tacnet-co25-opsandcastle
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin da. Was sollen denn die Engineers machen? Hätte dan Interesse dran. Ansonsten bin ich für alles von #14 - #21 zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Engineer Lead ist wahrscheinlich schon vergeben. Aber dann seid ihr ja schon mal zu zweit dafür.

Nebenbei bemerkt: Die Engineerejnheit ist für das Errichten der Checkpoints zuständig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann leider nicht, bin an dem Tag schon auf dem Weg nach Sankt Petersburg und erst am 23.01. zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

×